VIPS/ACBIS

Verband der Industriepatentanwälte in der Schweiz / Association des Conseils en Brevet dans l'Industrie Suisse

Aktuelles

Generalversammlung 2017

Die diesjährige Generalversammlung unseres Verbandes findet am Freitag, den 12. Mai 2017, ab 10.00 Uhr (Begrüssungskaffee ab 9Uhr15) im Kursaal Bern, Kornhausstrasse 3, in Bern statt. Zu Beginn des Seminarnachmittags wird Dr. Eric Meier (Vizedirektor und Leiter der Markenabteilung des IGE) über Aktuelles aus der IGE-Markenpraxis, Erste Erfahrungen mit dem neuen Löschungsverfahren, Teilgebrauch der Marke und Schutzfähigkeit von Hüftgelenkköpfen, berichten. Im Anschluss wird Die aktuelle Rechtsprechung der Beschwerdekammern des EPA von Dr. Wolfgang Sekretaruk (Vorsitzender der Beschwerdekammer 3.5.06, Mitglied der GBK) in zwei Teilen, unterbrochen von einer Kaffeepause, vorgestellt..

Im Archivbereich finden sich die Einzelheiten zum Ablauf und die Unterlagen zur GV. Die Anmeldung ist direkt über diesen Link möglich.

 

Prüfungstraining EEP 2018

Die Anmeldung zum VIPS-VESPA-Prüfungstraining für die Europäischen Eignungsprüfung 2018 ist ab sofort (und bis zum 1.6.2017 für Modul 1) möglich. Der Kurs versteht sich als letzte Etappe vor der Eignungsprüfung und als Ergänzung zu eigentlichen Ausbildungskursen und wird von Hannes Spillmann, Keller & Partner Patentanwälte AG, geleitet. Die Aufgaben können in den drei Amtssprachen des EPA bearbeitet werden und durch den modularen Aufbau eignet sich der Kurs auch für Resitter oder zum Üben nur einzelner Teile (A, B, C oder D).

Einzelheiten zu den Modulen und der Anmeldung finden sich im Flyer.

 

epi roadshow zu UP und UPC

Am 31. Mai 2017 wird das epi Seminar zu UP und UPC in Basel bei Institut Straumann stattfinden. Nähere Informationen finden sich auf den epi Internetseiten, wo auch die Anmeldung bis zum 2. Mai möglich ist. Die Reihenfolge der Anmeldungen entscheidet über die Teilnahme bei Überschreiten der Höchstteilnehmerzahl.

 

Schweizer Hinterlegungsstelle gemäss Budapester Vertrag

Die Culture Collection of Switzerland AG (CCOS) ist als erste Schweizer Hinterlegungsstelle für Mikroorganismen anerkannt worden. Damit können Zellkulturen, Bakterien, Hefen und Pilze für Patentzwecke neu auch in der Schweiz bei der CCOS hinterlegt werden. Das Unternehmen mit Sitz in Wädenswil im Kanton Zürich hat den Status als internationale Hinterlegungsstelle (IDA) gemäss den Budapester Kriterien am 16. Januar 2017 erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf der CCOS Webseite oder im CCOS-Flyer.